Wohnen für Fortgeschrittene

Alternatives Wohnmodell
Anders Wohnen

Die Bebauung des ehemaligen Prix-Geländes in Schondorf ist für die Gemeinde eine Herauforderung.
Aber so eine Fläche lädt natürlich auch zum Träumen ein: Könnte hier auch etwas Außergewöhnliches entstehen?
Etwas anderes als Doppelhäuser mit Giebeldach, vielleicht so, oder so oder so.

Platz für Utopien?

Für Schondorf ist die Bebauung des Prix-Geländes eine schwierige Aufgabe. Bezahlbares Wohnen, Einbindung in den örtlichen Charakter, und die Kostenbeschränkungen müssen unter einen Hut gebracht werden. Darüber habe ich im Zusammenhang mit Campus Schondorf schon mehrmals geschrieben.
Und in Schondorf interessiert sich doch niemand für ambitionierte Wohnkonzepte, richtig?
Falsch! 
Bei der Sitzung des Prix-Ausschusses im Schondorfer Gemeinderat kam ich mit anderen Zuhörern ins Gespräch. Dabei entdeckte ich, dass es in Schondorf sehr wohl Initiativen für neue Wohnformen gibt.

Alter schützt vor Fortschritt nicht

Die Fortgeschrittenen (www.diefortgeschrittenen.de) verstehen diese Bezeichnung in beiden Bedeutungen: Fortgeschrittenes Lebensalter und fortschrittliche Einstellung zum Wohnen. Die Gruppe ist auf der Suche nach einem Grundstück, um dort ein ambitioniertes gemeinschaftliches Wohnprojekt zu realisieren.
Idealerweise sollen hier mehrere Generationen zusammenleben, in einer Gemeinschaft auf Gegenseitigkeit, aber unter Beibehaltung der Privatsphäre. Anstatt riesiger Einzelwohnungen setzen Die Fortgeschrittenen auf gemeinsam genutzte Räume, z.B. als Gästeappartment, Werkstatt, Fitnessraum oder Gemüsegarten.

Chance Prix-Gelände?

Ein Grundstück in Schondorf hatte man schon ins Auge gefasst. Man konnte sich aber mit dem Besitzer nicht einig werden. Dort wurde stattdessen ein Kasten mit Luxuswohnungen gebaut, das wirft wahrscheinlich mehr ab. Nun, vielleicht ergibt sich ja auf dem ehemaligen Prix-Gelände eine neue Gelegenheit.
Wie findest Du solche Projekte? Könntest Du dir vorstellen, in einer solchen offenen Gemeinschaft zu wohnen? 

Kommentar

  1. Rainer Bohl

    schade, daß ich als eher skeptischer Nutzer/Versorger sozialer Netzwerke diesen Beitrag erst so spät entdecke.
    Als Initiator des Wohnprojekts der Fortgeschrittenen bedauere ich sehr, daß die Chance zur Gestaltung der neuen Schondorfer Ortsmitte von den politisch Handelnden offensichtlich nicht in dem Maße wahrgenommen wird, wie es der engagierte Bürger, Einheimischer gerne hätte. Ich darf nur darauf verweisen, daß schon vor vielen Jahren anregende Ideen zur Gestaltung des PRIX-GELÄNDES publiziert wurden, so vom Architekten
    SünderPlassmann mit progressiven urbanen Konzepten, wovon wir m.E. heute leider weit entfernt sind..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.