Musik in Haus- und Hofkapellen

St. Jakob in Schondorf am Ammersee

Die Organisatoren des AmmerSeerenade Festivals haben sich heuer zum Auftakt am 30. August etwas besonders charmantes einfallen lassen: Musik in kleinen Hofkapellen rund um den Ammersee.
Die Konzerte unter dem Motto Zwischen Himmel und See finden an diesem Tag entlang von drei Routen statt.

Drei Routen um den Ammersee

Die Süd-West-Route geht von Dettenschwang nach Bierdorf und Dießen, und dann dem See entlang über Rieden nach Utting.
Die Süd-Ost-Route startet in Pähl und führt nach Aidenried, Raisting und Dießen.

Bayerisches Potpourri in der Wirtshauskapelle

Schondorf liegt auf der Nord-Route. Diese beginnt um 11:00 Uhr in der Kapelle der Villa Werner in Buch. Hier präsentiert Andrea Riemer Texte zum Thema LichtReisen zusammen mit der Pianistin Irina Kornilenko. Nächste Station ist um 13:00 Uhr die Kapelle des Gasthofes Wangerbauer in Painhofen. Dort spielt Otto Göttler ein Bayerisches Potpourri.
Mit dem Bier im Gastgarten muss man sich beeilen, weil es schon um 14:00 Uhr in Pflaumdorf in der Kirche St. Georg (St.-Georg-Strasse 7) weitergeht. Die Musik machen hier Tobias Schwojer an der Orgel und Fabian Dreer auf der Posaune.

Gitarrenmusik in St. Jakob

Man kann natürlich auch ein bißchen beim Wangerbauer sitzen bleiben und dann direkt nach Schondorf weiterfahren. In der gotischen Jakobskirche spielt um 15:00 Uhr der Gitarrist Rudolf Wastl-Mayrhofer Werke des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos.
Nächste Station ist um 16:00 Uhr die Pestkapelle St. Sebastian in Eching, wo es Viergesang zu hören gibt (Meines Wissens eine Spezialität aus Osttirol und Kärnten).
Abschluss der Tour ist um 17:00 Uhr mit Kammermusik in der Kapelle Maria und Elisabeth in Greifenberg.

Mit Fähre und Fahrrad zu den Konzerten

Die gesamte Tour ist etwa 25 km lang und führt durch eine ausgesprochen reizvolle Gegend. Das schreit förmlich danach, die Strecke mit dem Fahrrad zu fahren.
Wer mit der Bahn anreist, hat in Schondorf einen günstigen Ausgangspunkt. Um 8:31 Uhr fährt eine Fähre (Fahrplan), die gut 10 Minuten später in Breitbrunn ankommt. Von hier sind es nur noch 3 km zur ersten Tourstation in Buch. Auch vom letzten Konzert in Greifenberg sind es nur 3 km zurück zum Bahnhof in Schondorf.

Übersichtskarte der Nord-Route

Die Karte unten zeigt alle Stationen der Nord-Route. Falls die eingebettete Karte nicht richtig angezeigt wird, hier der Link zu Google Maps.

Kommentare

  1. Danke für das Kompliment, Renate.
    Die Informationen bekomme ich eigentlich ganz altmodisch über Plakate, Handzettel oder Gespräche auf der Straße ("Hast Du gehört, dass…"). Ich habe mal gedacht, dass ich mit der Zeit öfters auch per Email, WhatsApp, etc. auf Veranstaltungen hingewiesen werde. Das kommt aber nur ganz selten vor. Anscheinend ist die Ammerseeregion halt doch nicht so Internetaffin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.