Cafe in der Werkstatt

Reparatur-Cafe in Schondorf am Ammersee

Dieses Mal habe ich es geschafft, zum Reparatur-Cafe zu kommen, das die Transition Region Ammersee am 30. Januar in Schondorf veranstaltete.
Leider habe ich trotz intensiver Suche nichts Reparaturbedürftiges in meinem Haushalt gefunden.
Schön war’s aber trotzdem.

Nähen, schrauben, löten

Ich war sichtlich nicht der Einzige, dem es nicht vordringlich um die Werkstatt ging. Es wurde zwar viel geschraubt, gelötet, geschliffen und genäht, aber die Betonung lag mehr auf „Cafe“ als auf „Reparatur“. Der Cafe war übrigens ein verblüffend guter, kräftiger Espresso. Ich hatte davor befürchtet, es gäbe Filterkaffee aus der Warmhaltekanne.
Wie gesagt, hatte ich nichts gefunden, was gerichtet werden müsste. Wäre ich etwas früher gekommen, hätte ich wenigstens meine Frisur reparieren lassen können. Leider war aber Mohammed, der Barbier aus Damaskus, schon weg.

Stubenmusik am Abend

Es war eine rundherum nette Atmosphäre, mit alten Bekannten, neuen Gesichtern, und guter Stimmung. Gegen Abend gab’s dann noch feine bayrische Stubenmusi, mit Hackbrett, Harfe und Kontrabass.
Ich komme gerne wieder, und bis zum nächsten Mal wird schon irgendwas im Haushalt kaputt gehen.
Die Termine werden auf der Transition Website bekannt gegeben.

Der unprofessionelle Charme des Reparaturcafes 
Stubenmusi im Reparaturcafe in Schondorf am Ammersee
Stubenmusi am Abend

Kommentare

  1. Da werde ich das nächste Mal auch hingehen … und vielleicht hat mein Kater bis dahin wieder was kaputt gemacht. Wovon ich ausgehe, ob man es allerdings reparieren kann, wird man dann sehen. Gestern hat er doch tatsächlich meinen Fachbild-Fernseher umgeschmissen. Dass der heil blieb, grenzt an ein Wunder. Ich hab ihn (den Fernseher) jetzt "raffiniert" befestigt …

  2. Anonym

    Ich habe es leider zu spät gesehen. Auf dem Plakat war auch von Messer schärfen die Rede. Kann mir jemand Info geben, an wen ich mich da wenden kann? Würd gerne die richtige Anwrndung meines Schleifsteins lernen…
    Danke schonmal,
    Leonore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.