Der schönste Minigolfplatz der Welt

Skulptur von Thomas Link

Ich gebe als Erstes gleich zu, dass die Idee geklaut ist. Inspiriert wurde ich von einem Beitrag auf Piqd, der das Projekt einer Minigolfbahn am Trafalger Square in London vorstellt.
Der Clou dabei: Die einzelnen Bahnen sind von Stardesignern wie Paul Smith, Mark Wallinger und Zaha Hadid entworfen.
So etwas können wir am Ammersee doch auch!

Das Paul Smith Projekt

Initiator des Projektes in London ist der Modeschöpfer und Designer Paul Smith. Im Rahmen der London Design Week will er den Trafalger Square zum verrücktesten Golfplatz der Welt umbauen.

Golfbahn von Zaha Hadid
(© London Design Festival)

Für die einzelnen Bahnen haben bekannte Künstler und Architekten bereits Entwürfe abgeliefert. Diese zeigen sehr schön die jeweils individuelle Handschrift ihrer Gestalter – von bunt und verrückt bis zu puristisch und streng.
Im Bild links ist zum Beispiel die von Zaha Hadid entworfene Golfbahn zu sehen.
Das Projekt ist aktuell auf Kickstarter, um die Kosten der Realisierung über Sponsoren zu finanzieren.
Als ich das gelesen habe dachte ich mir, dass sich der Minigolfplatz in der Schondorfer Seeanlage ideal für so etwas eignen würde.

Skulptur trifft Golf

Erstens weil wir dort eben schon einen Minigolfplatz haben. Anders als in London wäre das Ganze also keine zeitweilige Installation, sondern von Dauer.
Zweitens könnte der Platz in den Ammersee Skulpturenweg eingebunden werden. Einige der Werke wären direkt als Hindernisse verwendbar, z.B. die Schwelle von Thomas Link (Photo oben) oder der Durchblick von Gerhard Gerstberger. Das ist nur eine Idee, es könnte natürlich sein, dass die Künstler von dieser Zweckentfremdung nicht begeistert sind.
Wir haben aber am Ammersee sicher genug kreative Köpfe, um den Skulpturenweg mit bespielbaren Objekten in der Seeanlage fortzusetzen. Wäre es nicht toll, in Schondorf den schönsten Minigolfplatz der Welt zu haben?
Alleine bei dem Gedanken kommt man doch schon ins phantasieren: Wer würde da mitmachen, und wie würden die einzelnen Künstler wohl die Aufgabe angehen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.