Auftakt am Ammersee

Bei der Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln am Ammersee Westufer hatte Schondorf einen ganz starken Auftritt. 37% der Teilnehmer kamen alleine aus unserer Gemeinde!
Oder in Worten ausgedrückt: Drei der insgesamt acht Radler waren aus Schondorf. Dazu kamen noch drei Uttinger und je ein Stadtradler aus Eching und Dießen.

Im Regen nach Kaltenberg

Der Auftakt zum Stadtradeln am Sonntag, 19. Juni war eigentlich wie immer: Nette Leute, eine schöne Strecke und eine fröhliche Atmosphäre. Nur die Teilnehmerzahl setzte einen neuen Negativrekord.
Beim Treffen am Schondorfer Bahnhof regnete es nämlich wie aus Kübeln. Das war einigen der Anwesenden doch zu ungemütlich, und so machte sich schließlich ein Trupp von acht Unerschrockenen auf den Weg. Ziel war das Schloss Kaltenberg, der Treffpunkt für alle Teilnehmergemeinden aus dem Landkreis Landsberg.

Bikes und Bier

Stadtradeln 2016 Auftakt in Kaltenberg
Die Ammersee Stadtradler in Kaltenberg

Zum Glück ließ der Regen unterwegs nach, und etwa ab Eresing war es nur noch ein leichtes Tröpfeln. In der Braustube in Kaltenberg hinterließen die nassen Radjacken trotzdem ordentliche Pfützen auf dem Boden.
Wenigstens war es warm und wir brauchten keinen Glühwein, sondern konnten uns mit einem Bier stärken.
Der Andrang war auch hier überschaubar. Aus dem ganzen Landkreis Landsberg waren an diesem Tag nur wenige Radfahrer aktiv. 

Gute Stimmung trotz Regen

Die Stimmung war trotzdem gut. Wenn der innere Schweinehund erst einmal überwunden ist, macht das Radfahren Spaß, auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielt. 
Bei der Rückfahrt zum Ammersee hatte der Regen dann endgültig aufgehört. Die ersten Kilometer für das Stadtradeln 2016 sind damit geschafft, und für die nächsten Wochen ist sommerliches Wetter angesagt.
Wenn Du noch mitmachen möchtest, kannst Du dich hier registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.