Es ist nicht Grau

Jetzt haben wir den grauen November am Ammersee. Wenn die Leute das sagen, rutschen meistens die Mundwinkel nach unten. Warum denn eigentlich?

Graues Auto vor grauem Himmel

Von Iridium bis Glaciersilber

Grau ist doch anscheinend die Lieblingsfarbe der Deutschen. Man muss sich nur die Farbauswahl in einem beliebigen Autoprospekt ansehen. Neben Schwarz, Weiß und Rot stehen dort immer ein halbes Dutzend Grautöne zur Auswahl.
Also denken wir beim Herbstwetter jetzt einfach mal nicht an Grau, sondern an Kaschmirsilber, Sophistograu, Mondstein und Singapurgrau, an Jatoba, Magellangrau, Diamantsilber und Glaciersilber, oder an Titanmetallic, Cerussit, Oolonggrau und Iridiumsilber.
Sieht doch gleich viel besser aus.

Herbstliches Farbenspiel 

Außerdem hat das herbstliche Grau am Ammersee wunderbare Farbakzenten in Rubinrot, Gold, Reseda, Smaragd und Ocker. Die Landschaft hier ist einfach zu jeder Zeit schön, auch im Oktober.
Also rein in Gummistiefel und Regenjacke, und raus in die Natur.
(Die Bilder unten kann man natürlich zum Vergrößern anklicken)

Gummistiefel auf Herbstlaub

Wolken über dem Ammersee

Panoramaphoto von Wiesen im Nebel

Rotes Laub und Segelboote auf dem Ammersee

Blick über Wiesen im Nebel

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.