Der Tag, an dem nichts passierte

Zeitungsseiten vom Ammersee

Heute jährt sich ein historischer Tag. Angeblich war der 11. April 1954 der langweiligste Tag des zwanzigsten Jahrhunderts. Nachdem er 300 Millionen Datensätze durchsucht hat, kam der Brite William Tunstall-Pedoe zu dem Ergebnis, dass es der ereignisloseste Tag überhaupt war. Aber stimmt das?

Im Westen nichts Neues …

In Belgien haben am 11. April 1954 Wahlen stattgefunden. Der Fußballer Jack Shufflebotham ist verstorben, und der türkische Wissenschaftler Abdullah Atalar, heute Rektor der Bilkent Universität in Ankara, wurde geboren.
Sonst ist laut Tunstall-Pedoe nichts passiert. Allerdings sind am folgenden 12. April die Zeitungen nicht mit leeren Seiten erschienen. Ein paar Dinge sind also doch auf der Welt geschehen.

… im Osten schon

Die Titelseite der Daily Mail verkündete am folgenden Tag: „US races aid to Indo-China“. Hier war die Schlacht um Dien Bien Phu in vollem Gang. Die Unabhängigkeitskämpfer der Viet Minh belagerten seit Anfang März eine Festung der französischen Kolonialherren. Weil der Ort völlig eingekesselt war, musste er aus der Luft versorgt werden, wobei die US Air Force die französische Luftwaffe unterstützte.
Wie viele Soldaten am 11. April gefallen sind, lässt sich nicht mehr feststellen. Es wird aber berichtet, dass es zu dieser Zeit auf vietnamesischer Seite wegen der hohen Verluste „Moralprobleme“ gegeben habe. Am 8. Mai wurde Dien Bien Phu erobert, über 13.000 Menschen kamen bei dieser Schlacht ums Leben.

… und im Süden auch

Eine weitere Meldung der Daily Mail zu den Ereignissen vom 11. April: Die Royal Air Force bombardiert große Gebiete in Kenya. Der Mau-Mau Aufstand gegen die Briten hatte sich zu einem Krieg ausgewachsen. Die englische Luftwaffe flog seit dem Vorjahr Angriffe gegen Verstecke der Rebellen im Umland von Nairobi. Dabei wurden in knapp zwei Jahren 50.000 Tonnen Bomben abgeworfen (lt. Wikipedia), rund doppelt soviel, wie im 2. Weltkrieg auf München fielen. Bis zur Niederschlagung des Aufstandes wurden etwa 20.000 Mau-Mau Rebellen getötet. Über 1.000 wurden zum Tode verurteilt und hingerichtet.
Für die westliche Welt ist das aber anscheinend alles nicht relevant. Hier ist erst der nächste Tag wieder ereignisreich: Am 12. april 1954 hat Bill Haley „Rock Around The Clock“ aufgenommen.


Gefällt dir mein Blog? Neue Beiträge automatisch per Email erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.