Hurtigruten

Postschiffe für den Ammersee?

Wie ich schon einmal geschrieben habe, blogge ich vor allem deswegen, um dabei Neues zu lernen. Das funktioniert sehr gut. Zum Beispiel hat mich Leserin Barbara kürzlich auf einen charmanten Gedanken gebracht: Hurtigruten auf dem Ammersee.

In Schondorf geht die Post ab

In Schondorf geht uns bekanntlich aktuell die Postfiliale ab. Das Autohaus Menter, das die Postagentur bislang betrieben hat, hat den Betrieb recht überraschend eingestellt. Die Post verhandelt gerade mit einem neuen Betreiber. Soweit ich gehört habe, wird ab 1. August Segeln & Meer (Landsberger Straße 3, gegenüber der Tankstelle) die Postfiliale übernehmen. Korrektur 12. Mai: Inzwischen wurde von der Gemeinde bestätigt, dass Segeln & Meer schon am 2. Juli als Poststelle öffnen wird.
Bis dahin muss man auf die Poststellen in Utting (REWE in der Dießener Straße 29) oder Eching (REWE, Am Windachfeld 3) ausweichen. Postbankkunden können auch bei Aldi (Schondorf, Aumühle 4) ihre Bankgeschäfte erledigen. 

Postschiff auf dem Ammersee

Nun hat mir Leserin Barbara von einer witzigen Idee erzählt: Wenn die Post solche Probleme hat, ihrer Verpflichtung zu flächendeckender Versorgung nachzukommen, könnte man das doch am Ammersee per Schiff erledigen. 
Das kennt man aus Norwegen. Dort fahren die Hurtigruten, ganz entgegen ihrem Namen (schnelle Route), gemächlich die Dörfer an der Küste ab. So könnte das auch am Ammersee funktionieren. Das Postschiff kommt zur Anlegestelle, bleibt eine Stunde vor Anker, und bummelt dann weiter zum nächsten Ort.  
Natürlich ist der Vorschlag nicht ernst gemeint. Ich finde die Idee trotzdem ausgesprochen charmant. Jeder der Pakete verschicken oder abholen will, kommt zur festgelegten Zeit an den Dampfersteg. Man trifft sich, plaudert, und trinkt vielleicht noch einen Cafe, bis das Postschiff anlegt. Dann freut mich sich über Briefe von Freunden aus weit entlegenen Gegenden, z. B. aus Herrsching. Wäre das nicht ein schöner Beitrag zur Entschleunigung unseres hektischen Alltagslebens?


Gefällt dir mein Blog? Neue Beiträge automatisch per Email erhalten

Kommentar

  1. Nicht nur die Postfiliale hat den Betrieb überraschend eingestellt, sondern auch die KFZ-Firma Menter. Für viele (auch für mich) ist das sehr ärgerlich, weil da noch "alte" Verpflichtungen/Verträge offenstehen. Von heute auf morgen den Betrieb zu schließen und langjährige Kunden einfach mit einem handgeschriebenen Zettel (wg.Krankheit geschlossen) an der Tür abzuspeisen, ist ein unseriöses Verhalten für ein Unternehmen – sei es auch noch so klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.