Berufspendler am Ammersee

Die tägliche Fahrt zum Arbeitsplatz ist für die meisten Berufspendler eine nervige Zeitverschwendung. Entweder quetscht man sich Morgens und Abends in einen überfüllten Zug, und wird auf Dauer zum Misanthropen. Fährt man mit dem Auto, hat man wenigstens Platz und Ruhe. Dafür testet der tägliche Stau die eigene Geduld bis an die Grenzen. Für viele wäre es ein Traum, gar nicht weit fahren zu müssen, sondern gleich am Wohnort zu arbeiten.

Weder Homeoffice noch Pendeln

Arbeitsplatz im Ammersee Denkerhaus
Arbeitsplatz im Denkerhaus

Von Zuhause aus zu Arbeiten hat seine Tücken, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Wenn Familie und Kinder im Haus sind, ist die Ablenkung groß. Das braucht dann große Willensstärke, um konzentriert bei der Sache zu bleiben. Wenn man dagegen alleine Zuhause ist, fehlt einem auf Dauer doch der Kontakt mit anderen Menschen.

Eine mögliche Lösung für diese Misere wären gemeinschaftliche Arbeitsräume, auf Neudeutsch Coworking genannt. Einen solchen Raum bietet das Ammersee Denkerhaus in Dießen (https://ammersee-denkerhaus.de/). Dort möchte man das Angebot gezielt für Berufspendler ausbauen. Dazu hat man jetzt eine Umfrage gestartet: https://controllingnews.survey.fm/berufspendler-am-ammersee-westufer

Der Online-Fragebogen ist kurz gehalten, nur neun Fragen sind zu beantworten. Es wäre schön, wenn möglichst viele Leute bei der Umfrage mitmachen. Dann bekommt das Denkerhaus einen besseren Eindruck, welche Angebote gefragt sind.

Coworking als Alternative

Ich finde das Coworking-Konzept sehr einleuchtend. Hier hat man bei Bedarf einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz mit Internet, Drucker, Kopierer und Kaffeeküche. Letztere ist für mich ein entscheidender Faktor. Dort trifft man andere Leute, kann mal ein bisschen plaudern und den Kopf wieder frei bekommen. Außerdem kann man sich hier auch gegenseitig helfen, wenn man einmal vor Problemen steht. Das Denkerhaus bietet auch immer wieder Veranstaltungen, bei denen sich Selbstständige aus der Region kennen lernen und informieren können (siehe Business-Weißwurst).

Meiner Meinung nach, ist das durchaus eine Alternative zum täglichen Stau auf der Autobahn oder dem Spagat zwischen Haushalt und Büro. Hier noch einmal der Link zur Online-Umfrage: https://controllingnews.survey.fm/berufspendler-am-ammersee-westufer

Coworking in Dießen am Ammersee
Das Ammersee Denkerhaus liegt zentral in Dießen in der Sonnenstrasse.

Kommentar

  1. Danke, lieber Leo, für diesen Beitrag!
    Viel wird in letzter Zeit über Penler diskutiert. Neulich war das Thema sogar Titelstory der Wirtschaftswoche: „Geld verdienen mit Pendlern“…
    Bei den gehypten Debatten geht es immer darum, den Pendlern die Pendelei zu versüßen – bis hin zum Fitnessgerät im Pendler-Zug oder zur Entlohnung der Pendlerzeit, in der Pendler z.B. E-Mails im Zug checken und beantworten.
    Für uns im Ammersee Denkerhaus – Coworking Space ist das aber nicht der Weg. Warum ersparen wir uns nicht die Pendelei, zumindest teilweise? Es schont unsere Nerven, unsere Gesundheit, …die Umwelt. Also, ein cooles Angebot für jene machen, die genug haben von der Täglichen Pendelei! Dafür brauchen wir ein Stimmungsbild von Pendlern. Bitte mitmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.