Die Matrix

Seit dem gleichnamigen SciFi-Film von 1999 hat der Begriff Matrix einen leicht gruseligen Klang. Im Film ist die Matrix ein allmächtiges Computernetzwerk, das die Menschen mittels virtueller Realität einlullt, um sie in Ruhe aussaugen zu können. Am 19. Januar konnte ich ein viel netteres Exemplar dieser Gattung kennen lernen, nämlich die Gemeinwohl Matrix.

Vortrag Gemeinwohlökonomie

Seit September letzten Jahres gibt es eine Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe Ammersee West. Diese organisierte den Informationsabend in der Schondorfer Schulaula, zu dem gut und gern 60 Leute kamen. Ich hätte mir nicht gedacht, dass das Interese an dem Thema so groß ist.

Was die Gemeinwohlökonomie ist, habe ich hier schon einmal erklärt: Gemeinwohl am Ammersee. Kurz gesagt geht es darum, andere Kriterien für Erfolg zu finden, als nur Wachstum und Gewinn. Wie das in der Praxis funktioniert erklärten an dem Abend Wilfried Knorr, Vorstand der Herzogsägmühle, und Helmut Dinter, Bürgermeister von Wessobrunn. Beide haben damit begonnen, die Idee für ihre Einrichtungen umzusetzen.

Gemeinwohl kann Spass machen
Gemeinwohl macht Spaß. Rechts Organisator Thomas Wree.

Der Preis des Erfolgs

Gemeinwohl BilanzAus der Sicht unseres Wirtschaftssystems betrachtet, ist eine Erfolgsbilanz recht einfach: Je mehr Wachstum und Gewinn ein Unternehmen vorweisen kann, desto erfolgreicher ist es. Allerdings geht das bekanntlich oft zu Lasten der Mitarbeiter, der Natur und der Lieferanten. Oder zu Lasten der ganzen Gemeinschaft, beispielsweise wenn lokale Einzelhändler aufgeben müssen, weil sie mit Zalando, Amazon und Co nicht mithalten können.

Wie kann man nun aber einen anderen Erfolgsmaßstab finden? Dazu hat der Ökonom Christian Felber 2010 das Konzept der Gemeinwohlbilanz entwickelt, das inzwischen immer mehr Anhänger findet. Natürlich müssen auch Gemeinwohl-Unternehmen Geld verdienen, aber das soll nicht als Selbstzweck im Mittelpunkt stehen. Das Ziel ist nicht immer mehr Profit, sondern ein gutes Leben für alle.

Eine solche Bilanz kann man mittels der Gemeinwohl Matrix erstellen.

Was ist die Gemeinwohl Matrix?

Diese Matrix betrachtet vier Werte, nämlich Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, Transparenz und Mitentscheidung, und ökologische Nachhaltigkeit. Jeder dieser Werte wird auf alle Gruppen angewendet, mit denen ein Unternehmen in Kontakt ist. Das sind Zulieferer, Finanzpartner, Mitarbeitende, Kunden und das gesellschaftliche Umfeld. Vier Werte mal fünf Berührungsgruppen ergibt zwanzig einzelne Kriterien. Für jedes davon gibt es maximal 50 Punkte. Wer also in seiner Gemeinwohlbilanz 1000 Punkte erreicht, darf sich sofort einen Heiligenschein aufsetzen.

Gemeinwohl Matrix
Die Gemeinwohl Matrix

Wie man als Unternehmen abschneidet, wird erst einmal in einer Gruppe von Gleichgesinnten gegenseitig bewertet. In Schondorf wird eine solche Gruppe gerade gebildet, und ich mache da mit.

Gemeinwohl in Schondorf

Dabei geht es mir erst einmal nicht um ein Audit oder eine Zertifizierung. Ich würde einfach gerne wissen, wie unser Unternehmen IEB Media (www.iebmedia.com) nach den Maßstäben des Gemeinwohls eigentlich dasteht. Ich fühle mich zwar jetzt auch nicht als Ausbeuter und Umweltzerstörer, aber es gibt sicher ein paar Dinge zu verbessern. Deshalb freue ich mich auf den kritischen Austausch mit anderen Geschäftsleuten, die auch mit mehr Gemeinsinn wirtschaften wollen.

Wer Lust hat mitzumachen, findet weitere Informationen unter: https://bayern.ecogood.org/ammersee-west/

Kommentare

  1. Thomas Wree

    Der Titel „Die Matrix“ ist in Verbindung mit dem Film sehr treffend, denn die Gemeinwohl-Ökonomie kann uns helfen aus der aktuellen „Gewinnoptimierung um jeden Preis“ Matrix auszusteigen.

  2. Hallo Leo,
    das finde ich großartig, dass Du das für Euer Unternehmen durchspielst. Mich interessieren dann auch Deine Erkenntniss. Das soll heißen, ich warte auf eine Fortsetzung des Themas.
    Und ich finde außerdem den Titel „Matrix“ auch deshalb sehr treffend, da eine kleine Gruppe von „Rebellen“ es mit dem System aufnimmt. Rote Pille oder blaue Pille? Erkenntnis oder Einlullen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.