Mut, Übermut, Ermutigung, Anmut

„Mut“ ist das Motto der Kreiskulturtage 2019 (https://kreiskulturtage-landsberg.de/), die vom 11. bis 26. Mai an verschiedenen Orten im Landkreis Landsberg stattfinden. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler bringen eine Fülle von Assoziationen zu dem Thema mit. Wie schon vor zwei Jahren finden viele der Veranstaltungen und Ausstellungen am Westufer des Ammersees statt. Zu viele, als dass ich sie hier alle aufzählen könnte. Ich beschränke mich heute erst einmal auf das, was in Schondorf passiert.

Gegen den Strom

Ein abschließendes Kreiskulturfest gibt es heuer in Schondorf leider nicht. Schade, denn das hat mir und vielen anderen vor zwei Jahren sehr gut gefallen (siehe Es war ein Fest). Aber auch ohne großes Straßenfest ist in Schondorf während der Kreiskulturtage 2019 einiges geboten.

Der Schondorfer Kreis (http://schondorfer-kreis.de/) stellt drei Veranstaltungen unter das Motto Gegen den Strom. Es geht dabei darum, wieviel Mut es braucht, sich den herrschenden gesellschaftlichen Verhältnissen entgegenzustellen. Dazu werden im Studio Rose (http://www.studio-rose-schondorf.de/) die Filme Die weiße Rose von Michael Verhoeven (12. Mai) und Georg Elser – Einer aus Deutschland von und mit Klaus Maria Brandauer (19. Mai) gezeigt.

Carmen Rohrbach bei den Kreiskulturtagen 2019
Photo © Carmen Rohrbach

Am 26. Mai ist dann Carmen Rohrbach (https://carmenrohrbach.de) mit dem Bildvortrag Sehnsucht nach Ferne im Studio Rose zu Gast. Der in Bischofswerda geborenen Rohrbach war das Abenteuer-Gen schon in die Wiege gelegt. Von Jugend an trieb sie die Sehnsucht nach neuen Erfahrungen und Begegnungen.

Bei einem spektakulären Fluchtversuch über die Ostsee wurde sie verhaftet, und in der DDR zwei Jahre inhaftiert. Später kam sie in die BRD und arbeitete am Max-Planck-Institut für Ornithologie. Seit vier Jahrzehnten bereist Carmen Rohrbach nun entlegene Gegenden der Welt. Dabei ist sie immer alleine unterwegs, höchstens einmal begleitet von einem Kamel oder einem Esel. Die Berichte über diese Abenteuer haben Carmen Rohrbach zu einer der bekanntesten Reiseschriftstellerinnen Deutschlands gemacht.

Brecht am Ammersee

Ehemaliges Ferienhaus von Bert Brecht am Ammersee
Bert Brecht’s Ferienhaus

Bertolt Brecht hat mehrere Sommer am Ammersee verbracht, und hier z. B. auch die Dreigroschenoper geschrieben. Heute erinnert in Schondorf nichts mehr an den großen Schriftsteller (Der verborgene Prominente). Am 19. Mai kann man den Brecht-Kenner Kurt Idrizovic bei einem literarischen Spaziergang auf Brecht’s Spuren begleiten. Ich habe diese Führung von Schondorf nach Utting schon einmal mitgemacht, und kann sie nur empfehlen.

Mut und Muse

Violinistin Francesca Rappay
Francesca Rappay

Wenn man schnell genug aus Utting zurück kommt, kann man am Abend noch das Programm Mut – Muse – Musik! der Ammerseestreicher im Landheim Schondorf erleben. Dahinter verbirgt sich ein Projekt der experimentierfreudigen Violinistin Francesca Rappay (https://francesca-rappay.de/).

An diesem Abend nimmt sie sich mutig respektlos einige klassische Werke von Bach bis Mozart vor. Die Kompositionen werden nicht brav nachgespielt, sondern sind Basis für Improvisationen. Die Malerin Angelika Böhm-Silberhorn wird spontan die Atmosphäre einfangen, und auf Leinwand die Klangfarben in Farbklänge übersetzen.

37 Veranstaltungen

Wie bereits gesagt, ist das nur das Programm in Schondorf. Insgesamt gibt es 37 Veranstaltungen im ganzen Landkreis Landsberg. An einigen davon sind Künstler aus der Ammerseeregion beteiligt. Darüber schreibe ich vielleicht später noch etwas.

Kreiskulturtage Landsberg 2019

11. bis 26. Mai 2019
Verschiedene Veranstaltungsorte im Landkreis Landsberg am Lech
Programm unter: https://kreiskulturtage-landsberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.