Holzbootregatta und Ammersee West Cup

Viel los ist dieses Wochenende auf dem Ammersee. Gleich zwei traditionsreiche Veranstaltungen finden am 29. und 30. Juni statt. Da ist zum einen in Riederau die Holzbootregatta um den Holzpokal im Rahmen der Ammersee Classics. Zum anderen startet in Schondorf der Ammersee West Cup für alle Wasserfahrzeuge, die mit Muskelkraft angetrieben werden.

Der Ammersee West Cup

Am 29. Juni steht Schondorf ganz im Zeichen der Muskelkraft. Beim Ammersee West Cup starten nur Wasserfahrzeuge, die sich ohne Segel oder Motor fortbewegen (Weia! Waga! Wilde Woge, du Welle). Angetreten wird in 16 verschiedenen Bootsklassen. Das geht von den klassischen Ruderbooten und Kajaks bis zu eher exotischen Konstruktionen wie Outrigger und SurfSki. In allen Klassen gibt es vier Altersgruppen, so dass sich am Ende 64 Teilnehmer über einen Pokal freuen dürfen.

Ammersee West Cup
© 2019 Wilde Woge

Erstaunlicherweise gibt es keine eigene Klasse für Tretboote, obwohl diese ja auch per Muskelkraft angetrieben werden. Wer jetzt meint, dass Tretboote keine Sportgeräte seien, der irrt sich. Den Geschwindigkeitsweltrekord für muskelbetriebene Wasserfahrzeuge hält meines Wissens der vom Massachusetts Institute of Technology entwickelte Decavitator – im Prinzip ein Tretboot: http://lancet.mit.edu/decavitator/

Dieses Tragflächenboot mit Luftpropeller erzielte eine Höchstgeschwindigkeit von 18, 5 Knoten. Da kann jeder Ruder-Achter nur neidisch hinterherschauen.

Der Ammersee West Cup

29. Juni 2019
Start 12:00 Uhr
Strandbad Forster
Schondorf am Ammersee
https://wildewoge.com/ammersee-west-cup/

Der Holzpokal

Schon seit 1995 gibt es am Ammersee jährliche Regatten speziell für klassische Holzyachten und -jollen. Seit der Ammersee Yacht-Club 2012 den Holzpokal ins Leben gerufen hat, gibt es übers Jahr vier dieser Wettbewerbe, deren Gesamtwertung in den Ammersee Classics zusammengefasst ist. Teilnehmen dürfen nur Boote, die vor 1970 konstruiert wurden und aus Holz gebaut sind. Letztes Jahr waren die ältesten Yachten im Wettbewerb Baujahr 1912. Das einzige Zugeständnis an die Moderne ist, dass Alumasten verwendet werden dürfen.

Ammersee Holzbootregatta 2019

Es ist witzig, dass der Holzpokal ausgerechnet von dem Club veranstaltet wird, der stolz darauf ist, dass Manfred Curry einst zu seinen Gründern zählte. Der erfolgreiche Regattasegler Curry war auch ein technischer Tüftler, der die Entwicklung moderner Segelboote entscheidend vorangetrieben hat. Mit dieser Regatta stellt der Club aber nicht den Fortschritt, sondern die nostalgische Erinnerung in den Mittelpunkt.

Natürlich geht es bei der Holzbootregatta ums Gewinnen, aber nicht nur. Fast genauso wichtig ist es, die liebevoll gepflegten Boote zu präsentieren, und mit den Zuschauern und den anderen Teams zu fachsimpeln. Immerhin reisen für diese Wettfahrt Holzboot-Begeisterte aus ganz Deutschland und auch aus Österreich und der Schweiz an.

Ammersee Classics Holzpokal

29. und 30. Juni 2019
Start 11:00 Uhr
Ammersee Yacht-Club
Dießen-Riederau
https://www.ammersee-yacht-club.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.