Erste Vibesbuilder CD

Am 21. Dezember präsentierte die Ammersee-Band The Vibesbuilder ihre erste CD in der KuBa am Schondorfer Bahnhof. Es kommt ja nicht alle Tage vor, dass eine neue Platte ausgerechnet in Schondorf vorgestellt wird. Von daher habe ich mir schon gedacht, dass an diesem Abend eine Menge Leute in die KuBa kommen. Ich hatte allerdings nicht erwartet, dass es so rappelvoll sein würde.

The Vibesbuilder in der KuBa

The Vibesbuilder im KuBa Schondorf

The Vibesbuilder haben rund um den See und darüber hinaus – völlig zurecht – eine große Fangemeinde. Zu diesen Fans gehöre auch ich, seit ich sie vor drei Jahren zum ersten Mal auf dem Sammersee Festival gehört habe (Bau- und Kochkunst auf dem Sammersee). Im Lokal gab es kaum Platz zum Stehen, draußen auf der Terrasse auch nicht. Einige Leute haben das Konzert wahrscheinlich vom Bahnsteig aus mitverfolgt.

Gut, dass ich schon früh dort war und mir so noch einen Platz in der Nähe der Bühne ergattern konnte. Hier spielte zuerst zum Aufwärmen der Vibesbuilder-Ableger 7Faltbarkeit einige schön entspannte, jazzige Songs. Danach kam Schwung in die Sache, denn es wurde die Platte vorgestellt, an der die Band drei Jahre lang gearbeitet hat. Schlichter Titel des Erstlingswerkes: The Vibesbuilder.

Hochzeitskapelle goes Kingston

In ihren besten Momenten klingen die Vibesbuilder so, als hätte die Hochzeitskapelle in Jamaika Urlaub gemacht und am Strand den Wu Tang Clan getroffen. Unter dieser Beschreibung kann sich jetzt wahrscheinlich niemand etwas vorstellen. Um einen Eindruck von ihrer Musik zu bekommen, hört man sich besser ihre Playlist auf Soundcloud an: https://soundcloud.com/the-vibesbuilder

The Vibesbuilder CDDie CD habe ich mir gleich bei der Release Party besorgt. Sie ist ein echtes Unikat, weil die Druckfehler auf der Hülle liebevoll von Hand mit dem Kugelschreiber korrigiert wurden. Die Platte kann man sich auf den großen Streaming-Plattformen wie Spotify oder Apple Music anhören. Wer sie als CD haben möchte, dem bleibt aktuell nur der Weg über das Kontaktformular auf der Website der Band: http://thevibesbuilder.de/

Ein bisschen umständlich, aber es lohnt sich, weil es wie gesagt echte Unikate sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.