Historische Filme aus Schondorf

Am 15. Februar zeigt die CSU im Gasthof Drexl historische Filme aus Schondorf. An dem Tag habe ich leider schon etwas anderes vor, sonst hätte ich mir die alten Aufnahmen gerne angeschaut. Es fasziniert mich nämlich, wie Schondorf früher ausgesehen hat und wie sich der Ort mit der Zeit verändert hat.

Das Gute am Wahlkampf

Es ist Wahlkampfzeit und die Parteien überschlagen sich förmlich damit, dem Wahlvolk näher zu kommen. In den sechs Wochen vor der Wahl höre und sehe ich mehr von unseren Volksvertretern als in den ganzen sechs Jahren davor.

Mir soll das recht sein, solange es nicht platte Wahlpropaganda ist. Ich freue mich über interessante Veranstaltungen in Schondorf. Das war so bei dem von den Grünen veranstalteten Vortrag zum Klimawandel am Ammersee. Das ist auch jetzt so, wenn CSU Bürgermeisterkandidatin Bettina Hölzle einen Streifzug durch die Vergangenheit Schondorfs präsentiert.

Schondorf verändert sich

Historische Filme aus Schondorf„Alt-Schondorf der 30er Jahre“ ist der Untertitel der Veranstaltung. Streng genommen ist das eigentlich nicht Alt-Schondorf sondern schon das neue Schondorf. Die gravierenden Veränderungen im Ort fanden etwa um die Jahrhundertwende statt. Bis dahin war Oberschondorf ein wohlhabendes Bauerndorf, Unterschondorf dagegen eine Ansammlung armseliger Fischerhütten. Mit dem Bahnanschluss 1898 änderte sich das. Unterschondorf wurde als Erholungsort von wohlhabenden Kaufmanns- und Künstlerfamilien entdeckt, bekam fast mondänen Glanz.

Schnell verschwanden die Fischerhütten. Stattdessen wurden die eleganten Villen an der Seestraße, der Dampfersteg, die Badeanstalt Ernst und andere Vergnügungseinrichtungen gebaut. Sicher haben auch damals schon viele geklagt, dass sich normale Leute das Wohnen in Schondorf nicht mehr leisten können. Eine Klage, die auch ein Jahrhundert später noch aktuell ist.

Das Schondorf der 30er Jahre

Generell ist ja die alte Zeit nicht automatisch die gute alte Zeit. Speziell die 30er Jahre sind eine Epoche, bei der man nicht einfach in unbeschwerter Nostalgie schwelgen kann. Da schiebt sich immer das historische Wissen vor die Idylle. Während am Ammersee fröhlich geplanscht wurde, wurden gleichzeitig Konzentrationslager eingerichtet, jüdische Mitbürger aus dem Land vertrieben und der Krieg vorbereitet.

Dieser Gegensatz macht die Erinnerung an diese Zeit zu einem schwierigen Thema. Ich bin aber sicher, dass Bürgermeisterkandidatin Bettina Hölzle die nötige Sensibilität hat, um damit entsprechend umzugehen.

Alte Ansichten vom Ammersee

Postkarte von Schondorf, 1934

Selber habe ich an dem Abend leider keine Zeit, auch wenn ich mir liebend gerne historische Aufnahmen von Schondorf ansehe. Wer ebenfalls begeistert in alten Bildern stöbert, dem empfehle ich die Website des Schondorfer Kreises. Dort gibt es eine Galerie mit rund 40 alten Postkarten aus Schondorf: http://schondorfer-kreis.de/2019/11/03/schondorf-in-alten-ansichten/

Historische Filme aus Schondorf

15. Februar 2020, 16:00 Uhr
Gasthof Drexl
Landsberger Strasse 58
Schondorf am Ammersee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.