Halbzeit der Kreiskulturtage 2022

Wie die Zeit dahinfliegt: Gerade war ich noch auf dem Galaabend zur Eröffnung (Vorhang auf), jetzt sind wir bereits in der zweiten Halbzeit der Kreiskulturtage Landsberg 2022. Noch bis zum 4. Juni kann man dieses ausgesprochen vielfältige Kulturprogramm genießen. Dabei fällt mir auf, dass ich heuer etwas nachlässig war. Ich habe zwar über einige Veranstaltungen im Landkreis geschrieben, aber noch wenig darüber, was sich in Schondorf tut.

Seensuchtsfest am Ammersee

Hier am Ammersee steht am Samstag, dem 28. Mai das Highlight der diesjährigen Kreiskulturtage an: das Seensuchtsfest in der Schondorfer Seeanlage. Entlang des Ammersees wird eine Kultur-, Kunst- und Kulinarikmeile aufgebaut. Auf zwei Bühnen wird den ganzen Tag über von Amateuren und Profis musiziert. Das Spektrum reicht dabei von Opernarien auf einer venezianischen Gondel im See bis zum Auftritt der Hochzeitskapelle am Abend.

Zwischen den Konzerten kann man durch die Marktstände flanieren, mit denen sich örtliche Vereine und lokales Kunsthandwerk präsentieren. Weil soviel Kultur hungrig macht, gibt es auf dem Gelände der Seeanlage genug Gelegenheiten, einen Happen zu essen oder einen Schluck zu trinken.

Halbzeit der Kreiskulturtage mit Seensuchtsfest in Schondorf
Die Landsberger Stelzer werden beim Seensuchtsfest in Schondorf auftreten

Besonderen Wert haben die Organisatorinnen Annunciata Foresti und Anke Neudel darauf gelegt, dass die Kinder nicht zu kurz kommen. Es gibt ein nostalgisches Kinderkarussell, eine Seilrutsche über die Seeanlage, und ein Kasperltheater. Außerdem lädt der Künstler Klaus Strahlendorf zum Mitmachen an Farbschleuderbildern ein, und der Schondorfer Kreis veranstaltet ein Bildersuchspiel, bei dem die Teilnehmer ein Eis gewinnen können. An diesem Nachmittag wird ganz sicher niemand langweilig.

Mozart trifft Tango

Wem das bunte Treiben irgendwann zu bunt wird oder wer etwas Abwechslung möchte, der kann um 18:00 Uhr in den Vortragssaal des Landheim Schondorf schauen. Hier ist die erste Station eines originellen Doppelkonzerts mit der Violinistin Francesca Rappay und Masako Ohta am Klavier. Im Landheim spielen die beiden Sonaten von Mozart. Anschließend spazieren sie mit dem Publikum ins studioRose. Dort ist dann im zweiten Teil des Konzerts Tangomusik zu hören.

Liebesbeweise und Streetart

Schondorf bietet aber auch abseits des Seensuchtsfestes ein reichhaltiges Programm für die zweite Halbzeit der Kreiskulturtage. Da wäre zum Beispiel das Museum der Liebe, das im Gestaltarchiv in der Landsberger Straße 19 gastiert (Liebesbeweise). Die Künstlerin Luise Loué hat hier eine ganz erstaunliche Sammlung origineller, berührender und skurriler Liebesbeweise zusammengetragen.

Es ist aber auch eine Gelegenheit, wieder einmal einen Blick in die Sammlung des Gestaltarchivs zu werfen. Die Pädagogen Hans Herrmann und Eleonore Weindl haben ihr Leben der künstlerischen Erziehung von Kindern gewidmet. Die Beispiele im Gestaltarchiv zeigen, welche verblüffend originelle Werke Kinder schaffen können, wenn man sie nur lässt.

Zum Endsport der Kreiskulturtage den Streetart-Künstler Erwa.One in Schondorf erleben
Der künstlerische Nachwuchs ist fasziniert vom Streetart-Künstler Erwa.One

Das kann man auch im atelierRose sehen, wo noch bis 4. Juni der Streetart-Künstler Erwa.One zu Gast ist. Inzwischen hat er schon zahlreiche Fans aus dem benachbarten Kinderhaus. Sie schauen ihm beim Sprayen begeistert über die Schulter, und experimentieren auch selber fleißig mit Farbe, Schablonen und Klebebändern.

Weil dieses Experimentieren den Kindern so viel Spaß macht, veranstaltet Erwa.One am Vatertag, dem 26. Mai ab 15:00 Uhr einen Familiennachmittag. Alle sind eingeladen, ins atelierRose zu kommen und ein eigenes Streetart-Kunstwerk für zuhause zu schaffen.

Pompeji und Cyborgs

Nebenan im studioRose ist in dieser Zeit die Installation Der Kreis im Quadrat von Matthias Rodach zu sehen. Die Installation ist auf den ersten Blick durchaus verstörend: Man sieht einerseits verkrümmte menschliche Körper, teilweise sich bewegend, teilweise als leere Hüllen. Andererseits stehen in dem Raum Maschinen, die auf unsere Anwesenheit reagieren, und scheinbar zufällige Muster zeichnen. Meine ersten Assoziationen waren Pompeji und Hiroshima, aber auch Riesen-Embryos oder Verpuppungen, aus denen neues Leben entsteht.

Kinetische Skulptur von Matthias Rodach
Die kinetischen Skulpturen von Matthias Rodach im studioRose in Schondorf

Der Kreis im Quadrat scheint mir aber auch in eine Zukunft zu deuten, in denen die Grenze zwischen menschlicher und technischer Welt zunehmend verschwimmt. Eine Zukunft, wie sie die amerikanische Philosophin Donna Haraway in ihrem Cyborg Manifesto beschrieben hat.

Wie gesagt, die Arbeit von Matthias Rodach ist verstörend, aber das empfinde ich durchaus als ein Qualitätsmerkmal in der Kunst.

Verwundern, irritieren, bereichern

Im positiven Sinne verstören will auch das Ensemble Kassiopeia, das am 29. Mai im studioRose auftritt. In Musik und Texten trifft Europa auf Afrika. Dabei gibt es viele Kontraste, aber auch erstaunliche Gemeinsamkeiten zu entdecken. Gedichte von Joseph von Eichendorff und der Kenianerin Sitawa Namwalie treffen auf afrikanische Lieder und Kompositionen von Robert Schumann und Franz Schubert.

Dem Thema der überraschenden Begegnungen bleibt auch die letzte Veranstaltung in Schondorf treu. Die junge Inderin Devki möchte ein selbstbestimmtes Leben als Taxifahrerin führen. Kein einfaches Unterfangen in der männerdominierten, von traditionellen Geschlechterrollen geprägten Gesellschaft Indiens.

Dokumentarfilm Where to, Miss?
Der Dokumentarfilm “Where to, Miss?” läuft am 3. Juni im Strandbad Forster

Überraschenderweise ist es eine Uttingerin, die diese Geschichte erzählt. Manuela Bastian erhielt für ihren Dokumentarfilm Where to, Miss? den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis. Am 3. Juni ist er im Open Air Kino im Café Forster zu sehen.

Die zweite Halbzeit der Kreiskulturtage bietet in Schondorf also noch jede Menge sehens- und hörenswertes. Alle Termine und Veranstaltungsorte findet man unter https://kreiskulturtage-landsberg.de/veranstaltungen/

Schreibe einen Kommentar