Viele Bedenken

Ich hatte neulich über das geplante neue Hotel neben der Seepost in Schondorf geschrieben (siehe Was kommt hier her?). Am 27. März fand dazu vor dem Ortsentwicklungs-Ausschuss der Gemeinde eine Anhörung von Denkmalamt und katholischer Kirche statt. Dabei wurden viele Bedenken geäußert. Ortsbeherrschenden Charakter erhalten Kirchenpfleger Marius Langer von der …

Mehr Parkplätze

Fahrradgarage in Herrsching Bei der Gemeinderatssitzung am 7. März stellte das Planungsbüro Treiber/Neudert die Pläne für eine Neugestaltung der Schondorfer Ortsmitte zwischen Bahnhof und Rathaus vor. Mir hat an den Ideen gut gefallen, dass bei der Planung ausnahmsweise einmal nicht der Autoverkehr im Vordergrund steht. Fußweg durch den Rathauspark Treiber/Neudert …

Prix geht an Wüstenrot

Die Mitteilung kam eher lapidar am Ende der Gemeinderatssitzing vom 7. März. Unter dem Tagesordnungspunkt „Bericht aus der nichtöffentlichen Sitzung“ wurde die Entscheidung beim Prix-Gelände verkündet. Unter den Bewerbern hat sich die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH durchgesetzt. Wohnraum im Einheimischenmodell Es war ja schon länger gemunkelt worden, dass aus …

Was kommt hier her?

Der Tagesordnungspunkt „Antrag auf Änderung des Bebauungsplans St. Jakob Gemarkung Unterschondorf“ in der Sitzung des Bauausschusses vom 20. Februar klang nicht spektakulär. Dahinter verbirgt sich aber ein Thema, das in Schondorf schon einmal für erhitzte Gemüter gesorgt hat: Der geplante Neubau eines Hotels bei der Seepost. Altes Thema wieder aktuell …

Es geht voran

Auch wenn offiziell nichts verlautbart wird, der Investorenwettbewerb um die Bebauung des ehemaligen Prix-Geländes in Schondorf scheint kurz vor einem Abschluss zu stehen. Möglicherweise wird sich der Gemeinderat noch diese Woche in nichtöffentlicher Sitzung für einen der Bewerber entscheiden. Investorenwettbewerb Prix-Gelände Was mit dem Areal zwischen Schul- und Ringstraße geschehen …

Ende des Dornröschenschlafes

Die Gebäude der Gärtnerei Dumbsky in der Schondorfer Bahnhofstraße liegen nun schon einige Jahre in einem Dornröschenschlaf. Damit wird es bald vorbei sein. Kürzlich wurden die Pläne für eine Neubebauung vorgestellt, und bereits vom Gemeinderat genehmigt. Aus für den Kreativraum Schade ist, dass nun Räumlichkeiten verschwinden, die in letzter Zeit …

Heute schon Hagalaz gesehen?

Wer heute am Schondorfer Rathaus vorbei gekommen ist, antwortet auf die Frage nach der Hagalaz-Rune vermutlich mit: „Ja, selbstverständlich.“ Der Brunnenstein vor dem Rathaus hat nämlich die Wasserrinnen in der Form dieser Rune. Aber auch wer noch gar nicht aus dem Haus gegangen ist, hat Hagalaz ziemlich sicher trotzdem gesehen. …

Ausgezeichneter Denkmalschutz

Zum zweiten Mal vergibt heuer der Schondorfer Kreis (http://schondorfer-kreis.de/)seinen Gestaltungspreis für gelungene Gebäuderenovierung. Ausgezeichnet wird das prächtige Haus der Familie Wagner in der Landsberger Straße 42. Gestaltungspreis für Bauernhaus Dem Schondorfer Kreis ist die Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes ein besonderes Anliegen. Um hier private Initiativen zu würdigen, wurde der …

Gleiches Baurecht für alle?

Ich hatte neulich in einem Beitrag darüber geschrieben (Zu Prix sage ich nix), dass die Vorgaben für den Investorenwettbewerb Prixgelände gelockert wurden. Bewerben können sich nun auch Interessenten, deren Vorschläge vom Bebauungsplan abweichen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto seltsamer finde ich diese Entscheidung. Wettbewerb oder Planvorgabe Auf dem ehemaligen …

Zu Prix sage ich nix

Was Architektur angeht, bin ich ein Laie. Das wird mir jedesmal klar, wenn ich vor einer Planzeichnung oder einem Modell stehe. Zur geplanten Bebauung des Prix-Geländes in Schondorf sage ich deshalb besser nichts. Ich mache mir nur ein paar Gedanken zum Ablauf der Planung. Eines der vom Wessobrunner Kreis präsentierten …