Schondorf Blog abonnieren

Hier kannst Du das Schondorf.Blog abonnieren, und meine Beiträge (üblicherweise zwei pro Woche) werden Dir per E-Mail zugeschickt.

 

Nach der Anmeldung erhältst Du neue Blog-Beiträge automatisch per E-Mail. Deine E-Mail-Adresse wird nur dafür verwendet und nicht weitergegeben.

Natürlich kannst Du die Anmeldung jederzeit wieder kündigen, dann wird deine E-Mail-Adresse gelöscht.

 

 

Was hat es mit reCAPTCHA auf sich?

Ich verwende den Google-Dienst reCaptcha, um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Roboter eine Eingabe im Kontakt- oder Newsletter-Formular macht. Google prüft anhand folgender Daten, ob Du ein Mensch oder ein Computer bist: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Du bei uns besuchst und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Du bei Google eingeloggt bist, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Bilder identifiziert werden müssen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutz-Grundverordnung.

Ich denke Du verstehst, dass ich ein berechtigtes Interesse an dieser Art der Datenverarbeitung habe. Ich möchte die Sicherheit meiner Webseite gewährleisten und mich vor automatisierten Eingaben (Hackerangriffen) schützen.

Wer ist CleverReach?

Für den E-Mail-Versand nutze ich den Dienst des Hamburger Anbieters ClecerReach GmbH. Mir war es wichtig, mit einer Firma zu arbeiten, die ihr Rechenzentrum in Deutschland hat und damit den strengen EU-Vorschriften zum Datenschutz unterliegt. CleverReach hat ein TÜV-geprüftes Informations-Sicherheits-Management-System und ist nach DIN ISO/IEC 27001 zertifiziert.

Mit CleverReach habe ich einen sogenannten ADV-Vertrag zur Datenverarbeitung. Damit wird ausgeschlossen, dass die für den Newsletter gespeicherten E-Mail Adressen an andere weitergegeben werden. Der Vertrag legt auch fest, dass die Daten nur in der EU gespeichert werden dürfen. Deine E-Mail-Adresse landet also nicht plötzlich auf einem Server in den USA oder China.