Ammersee Wintersport

„Darf man noch guten Gewissens Skifahren?“ Das war der Titel einer Hörerdiskussion, die ich neulich im Radio gehört habe. Wie man sich vorstellen kann, waren die Meinungen unterschiedlich. Skifahren macht Spaß, man bewegt sich in der freien Natur und verbessert die eigene Fitness. Dagegen sahen andere das Negative überwiegen: Zugebaute Berge, hoher Energie- und Wasserverbrauch für die Beschneiung, Kolonnenverkehr in und aus den Skigebieten.

Hektik in den Bergen

Ich selber bin jetzt schon drei Winter nicht mehr auf einem Skilift gesessen, und vermisse es auch nicht. Einerseits weil sich nach über fünfzig Jahren Ski und Snowboard vielleicht doch eine gewisse Sättigung einstellt. Andererseits weil mir das eigene Tun immer seltsamer vorkam. Um die Natur zu genießen fahre ich genau dorthin, wo sie nur noch Kulisse ist. Die Berge in den Skigebieten sind verbaut mit Seilbahnen und Liften, Berghütten und Hotels, Straßen und Parkplätzen.

Außerdem kommt mir vor, dass ich diese Tage der Entspannung in größter Hektik verbrachte. Schnell in der Früh losfahren, dann möglichst schnell auf den Gipfel, mit Kabinenbahn oder Achter-Sessellift. Anschließend möglichst schnell wieder hinunter, man möchte ja sportlich fahren, und das Ganze den Rest des Tages wiederholen.

Es kann doch nicht sein, dass meine Freizeit noch hektischer abläuft, als meine Arbeitstage.

Winter in Schondorf am Ammersee
Keine Seilbahn, keine Skihütten, kein DJ Ötzi – perfekt.

Mit Backcountry Ski durch den Schnee

Kurz gesagt, die letzten drei Winter sind Alpinski und Snowboard im Keller geblieben. Dafür betreibe ich jetzt, wenn genug Schnee liegt, am Ammersee Wintersport. Dazu habe ich sogenannte Backcountry-Ski. Das sind etwas breitere Langlaufski mit festeren Schuhen. Man braucht damit nicht unbedingt eine Loipe zum Langlaufen.

Skilanglauf am Ammersee HöhenwegIch wusste nicht einmal, das es so etwas gibt, wurde aber bei Sport Conrad in Wielenbach sehr kompetent beraten (https://www.sport-conrad.com/blog/de/filiale-wielenbach/). Dank fester Schuhe und Stahlkanten kann man sogar eine Skipiste hinunter fahren. Das funktioniert tatsächlich, sieht bei mir aber nicht gerade elegant aus.

Das Schöne daran ist, dass ich bei guter Schneelage schon 200 Meter hinter dem Haus die Ski anziehen und loslaufen kann. Ab hier kann ich eine nette Runde Richtung Aumühle und zurück über St. Anna drehen, die sich bis Hechenwang erweitern lässt.

Ebenfalls sehr schön ist der Ammersee Höhenweg Richtung Utting. Wenn mir dort die Kondition ausgeht, fahre ich einfach mit der Regionalbahn zurück nach Schondorf. Klassisch gespurte Loipen, wie zum Beispiel in Obermühlhausen, machen natürlich auch Spaß.

Ammersee Wintersport Tipps?

Jetzt suche ich noch nach weiteren Alternativen, um ein bißchen Abwechslung zu haben. Hat wer Tipps für mich, wo ich am Ammersee Wintersport betreiben kann? Wichtig wäre mir, dass ich den Ort möglichst ohne Auto erreichen kann. Es muss auch gar nicht unbedingt der Ammersee sein. Vielleicht gibt an der Bahnlinie Richtung Weilheim oder Augsburg auch einen schönen Auslauf.

Wie gesagt, brauche ich nicht unbedingt eine Loipe. Ein verschneiter Wanderweg oder ein ein Feld reichen auch. Hauptsache ruhig und ohne Hektik.

Ammersee Wintersport im Wald bei Schondorf

Kommentare

  1. Anonymous

    Im Grunde nicht zu fassen, was unsere hohle, eventsüchtige Gesellschaft so alles initiiert. Wer dagegen protestiert, wird als Bedrohung der bürgerlichen Freiheit empfunden (freie Fahrt für freie Bürger!)
    Vor Fahrverboten in den Städten schrecken Politiker nicht zurück (statt die Autoindustrie in die Pflicht zu nehmen), wenn es um vernünftige Verbote geht, sind sie blind und taubstumm – nur nicht denen gegenüber, die an der Unvernunft verdienen.

  2. Ich fahre besonders gerne in Utting am Sonnendachl los (das ist da, wo der Hornsteiner Hof ist, gegenüber der Sporthalle). Von dort kann man auf den Wiesen ewig weit ins Hinterland mit traumhaftem Ausblick. Häufig ist auch schon ein anderer Langläufer da gewesen und Du kannst den Spuren folgen.

  3. Wolfgang Schraml

    Lieber Leo,

    wenn Du eine schöne Loipe suchst, kannst Du es ja mal auf dem Golfplatz in Wörthsee versuchen. Wunderbares Gelände und im Winter immer gespurt, auch zum scaten.
    Leider nur mit dem Auto erreichbar. Aber großer Parkplartz direkt am Anfang der Spur.
    Und über die A96 nur ein paar Minuten von Schondorf entfernt.

    • Leopold Ploner

      Danke, Wolfgang. Von der Loipe habe ich schon gehört, war aber noch nie dort. Mein Traum wäre aber etwas, wo ich das Auto nicht brauche und mit der Bahn hinfahren kann. Muss gar nicht unbedingt eine Loipe sein, ein freies Feld oder ein verschneiter Wanderweg tut’s auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.