Großbrand in Schondorf

Als ich letzten Donnerstag gegen 16:45 Uhr die Sirenen im Ort hörte, ahnte ich nichts Gutes. Bei kleineren Aufgaben wird unsere Feuerwehr im stillen Alarm per Funk gerufen. Die Sirenen kommen nur bei großen Ereignissen zum Einsatz (Die nervende Feuersirene). Wegen der Wetterbedingungen dachte ich erst an eine Massenkarambolage auf der A96. Es stellte sich aber schnell heraus, dass der Grund für den Alarm ein Großbrand in Schondorf war.

Haushohe Flammen

Wenig später rief mich eine Freundin an. Von ihrer Wohnung aus konnte sie sehen, dass das Gewerbegebiet an der Bergstraße lichterloh in Flammen stand. Ich war kurz versucht, mal vorbeizuschauen und mir selbst ein Bild von der Lage zu machen.

Es setzte sich aber die Vernunft durch, dass ich das besser den Profis überlasse und nicht als Gaffer im Weg herumstehe. Deshalb gibt es hier keine Fotos der Feuersbrunst. Die Bilder in diesem Bericht aus dem Kreisbote geben einen Eindruck von dem Inferno an der Bergstraße: https://www.kreisbote.de/lokales/landsberg/warnung-vor-rauchwolke-gewerbehallenbrand-in-schondorf-92705496.html Es brannte in der Halle, in der die Autowerkstätte Klatt (https://autoservice-klatt.de/) und die Tischlerei Formschön (https://www.garten-kubus.de/) untergebracht waren.

Warnung per Katwarn

Als ich dann etwas später mit dem Hund rausging, ertönte die nächste Sirene, diesmal auf meinem Handy. Das war Katwarn, die Warn-App für Katastrophenfälle (https://www.katwarn.de/). Sie nutzt die Positionsdaten des Handys, um einen über Gefahrensituationen in der Umgebung zu informieren. Die App empfahl mir, wegen des Großbrandes in Schondorf zu Hause zu bleiben, und Fenster und Türen zu schließen. Durchaus verständlich, denn in einer Autowerkstätte und einer Schreinerei lagern genug Stoffe, die beim Brand giftige Dämpfe erzeugen können.

Ausgebrannt Gewerbehalle nach Großbrand in Schondorf
Die ausgebrannte Halle

Selber habe ich allerdings keine seltsamen Gerüche in der Luft bemerkt. Von Leuten, die nordöstlich vom Brandherd wohnen, habe ich später gehört, dass es sehr wohl bedenklich gerochen hat, und man vorsichtshalber die Fenster zugemacht hat.

Autowerkstatt und Tischlerei

Die betroffenen Firmen kennt wahrscheinlich jeder in Schondorf: die Autowerkstätte Klatt (https://autoservice-klatt.de/) und die Tischlerei Formschön (https://www.garten-kubus.de/). Bei der Tischlerei tut es mir ganz besonders leid, weil ich Clemens Buck persönlich kenne, und sein Team bei uns einige sehr schöne Holzarbeiten gemacht hat. Der von ihm gestaltete Gartenkubus ist ein richtiger Verkaufsschlager, und er war dabei zu expandieren. Soweit ich weiß, war die Tischlerei auf der Suche nach einer größeren Halle, um die Produktion zu erweitern.

Jetzt steht das Unternehmen vor einem Scherbenhaufen. Natürlich gibt es eine Brandschutzversicherung, aber die ersetzt oft nur den Zeitwert der Werkstattausrüstung. Eine komplette Neuausstattung ist natürlich wesentlich teurer. Außerdem gehen bei einem solchen Großbrand auch viele andere Dinge verloren, beispielsweise Konstruktionszeichnungen, Kundenkarteien oder Unterlagen der Buchhaltung. Ich kann den Firmen Klatt und Formschön nur die Daumen drücken, dass sie einen Neustart schaffen.

Auf der Plattform Nebenan.de versucht die Schondorfer Verlegerin Renate Blaes gerade eine Spendenaktion zu organisieren, um den Mitarbeitern diesen schweren Schlag kurz vor Weihnachten etwas zu erleichtern.

Aktualisierung 6. Dezember 2023
Den Aufruf von Renate Blaes hatte ich offensichtlich missverstanden. Es geht nicht um eine Spendenaktion, sondern um Hilfe zum Weiterbestehen der betroffenen Unternehmen. Das könnte beispielsweise professionelle Beratung in Versicherungsfragen sein, aber auch fachkundiger juristischer oder unternehmerischer Rat. Wer sich dazu mit Renate Blaes austauschen möchte, kann sich hier mit ihr in Verbindung setzen: https://nebenan.de/public_feed/31472315

Aktualisierung 19. Dezember 2023
Inzwischen wurden auf Gofundme einige Hilfskampagnen für die betroffenen Unternehmen gestartet. Wer die Brandopfer in Schondorf unterstützen möchte, kann an folgende Kampagnen spenden:
Schreinerei Buck: https://gofund.me/815a9b38
Kfz-Werkstatt Klatt: https://gofund.me/6f7e0851
Atelier Gänsdorfer: https://gofund.me/1fd3e4bd

Die gute Nachricht

Die gute Nachricht bei diesem Großbrand in Schondorf ist erstens, dass niemand verletzt wurde. Wenn man die Bilder der brennenden Halle sieht, ist es direkt ein Wunder, dass es keine Todesopfer gab. Zweitens haben es unsere Feuerwehren geschafft, dass der Brand nicht auch noch die benachbarte Halle erfasste. Dazu waren fast 180 Feuerwehrleute, Sanitäter und Polizisten aus Schondorf, Landsberg und den umliegenden Gemeinden zur Stelle. Wäre das Feuer übergesprungen, dann wäre auch das Haustechnikunternehmen Gipser und der IT-Dienstleister Thiemann abgebrannt.

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr bei einem Großbrand in Schondorf
Auf unsere Feuerwehr ist Verlass

Dank des Einsatzes unserer Feuerwehren war der Brand gegen 19:30 Uhr gelöscht. Es flackerten aber wohl immer noch Glutnester auf, und erst gegen 1:00 Uhr konnten die Feuerwehrleute nach Hause gehen. Die Brandwachen blieben die ganze Nacht über, und kontrollierten die ausgebrannte Halle mit Infrarotkameras.

Suche nach der Ursache

Was den Brand ausgelöst hat, weiß man aktuell noch nicht. In Schondorf blühen dazu alle möglichen Spekulationen, von der Brandstiftung bis zum E-Auto, das Feuer gefangen haben soll. Ich persönlich tippe eher auf eine der klassischen Ursachen wie Kurzschluss, Funkenflug oder Selbstentzündung. In einer Tischlerei und einer Autowerkstatt lagern jede Menge hoch brennbarer Stoffe wie Lacke, Benzin, Öl, Holz oder Lösungsmittel. Da braucht es wirklich nur einen Funken, um ein Feuer auszulösen. Die Ursache für den Großbrand in Schondorf werden die Brandfahnder der Polizei wahrscheinlich in den nächsten Wochen herausfinden.

2 Gedanken zu „Großbrand in Schondorf“

  1. Ich habe keine Spendenaktion auf „nebenan.de“ ins Leben gerufen, sondern darauf hingewiesen, dass kompetente/professionelle Berater erforderlich sind. Juristen, Versicherungsspeziallisten etc.

    Es geht hier nicht um (gut gemeinte) Spenden, sondern um die Erhaltung von Unternehmen. Also von Menschen, die verzweifelt nach Möglichkeiten suchen, ihr in Flammen aufgegangenes Lebenswerk zu erhalten bzw. wieder aufzubauen. Dabei spielen Versicherungen eine sehr große Rolle. Und genau dafür benötigen die Geschädigten professionelle Unterstützung, denn die ist im Schadensfall von immenser Bedeutung.
    Das war mein Anliegen in meinem Beitrag bei „nebenan.de“.

    Antworten
  2. Die Feuerwehr hat da draußen wirklich mehr als nur gute Arbeit geleistet! Hut ab! Es gibt leider immernoch Menschen die den FREIWILLIGEN (sie bekommen dafür keinen Cent) und rund um die Uhr (24/7) Einsatz nicht würdigen….
    Wären unsere Leute nicht (nachweislich) 8 Minuten nach Alarmierung vor Ort gewesen, hätten viele Anwohner „alt“ ausgesehen.
    Hut ab, und DANKE das es euch gibt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar