Ammersee elektrisch

Formula E Elektrorennwagen

Vom 2. bis 4. Oktober 2015 findet zum dritten Mal die eRUDA statt, laut eigenen Angaben die größte Elektrofahrzeug-Rally Deutschlands.
Der Titel „elektrisch Rund Um Den Ammersee“ stimmt heuer nicht ganz. Es geht von Fürstenfeldbruck über Weilheim, Neuschwanstein, Garmisch und Starnberg zurück nach FFB.

Aber keine Bange, auch am Ammersee können wir die Teilnehmer bewundern, z.B. bei der Dießen Emobil am Sonntag, 4. Oktober.

266 km Streckenlänge

Ich verfolge die Entwicklung der Elektromobilität recht interessiert (siehe auch Fast Off-Topic). Man sieht an der eRUDA sehr schön, wie die Elektroautos jedes Jahr alltagstauglicher werden.
Bei der ersten Auflage 2013 waren es noch zwei Tagesabschnitte von je 70 km. Heuer führt die eRUDA-Challenge über 266 km an einem Tag, und es geht in Ehrwald hoch bis auf 1.119 m.

Elektromobilität in Dießen

Bei der Emobil Dießen am 4. Oktober zeigen verschiedene Aussteller ihre Elektrofahrzeuge. Ab 10:15 treffen dann die Teilnehmer der eRUDA Rally ein. Einige von ihnen bieten den Besuchern auch Probefahrten an.
Einen Höhepunkt gibt es aber schon davor, wenn um 11:30 Uhr der Franzose Christoph Bruand seine Kunststücke auf einem Elektromotorrad zeigt. Das Video unten gibt einen Vorgeschmack darauf.

Dießen eMOBIL
4. Oktober 2015
9:30 – 13:00 Uhr
Festplatz Seestraße

 

eTrial Show mit Christoph Bruand

Was man mit einem eBike alles anstellen kann zeigt Christoph Bruand in diesem Video auf YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.