Wozu Stadtradeln?

Das Stadtradeln 2019 steht an. Ab 30. Juni schwingen wir uns in Schondorf wieder auf’s Rad, um hoffentlich ähnlich gut abzuschneiden wie im letzten Jahr. 2018 gehörten wir zu den 40 fahrradaktivsten Kommunen in ganz Deutschland (Schondorf tritt in die Pedale ). Ich bin ein großer Fan dieser Aktion und versuche immer wieder, Leute zum Mitmachen zu bewegen. Relativ häufig höre ich dann: Ich fahre ohnehin mit dem Rad, wozu soll ich mich also auf http://www.stadtradeln.de/schondorf anmelden? Darauf habe ich zwei Antworten.

Ein Zeichen setzen

Erstens hat das Stadtradeln durchaus eine politische Wirkung. Je mehr Leute mitmachen, desto mehr wächst der Druck auf die Verantwortlichen, etwas für bessere Radwege zu tun. Das wird schon auf allen politischen Ebenen beobachtet, wie viele sich hier engagieren. Wer also eine bessere Rad-Infrastruktur für sich oder seine Kinder möchte, kann beim Stadtradeln 2019 ein Signal setzen.

Shimano XT Kettenschaltung
Kette rechts und los geht’s!

Der Schauspieler Hannes Jaenicke, der in Utting lebt, ist selbst ein aktiver Stadtradler. Er sagt: „Wenn die Politik schon nichts tut, gibt Stadtradeln allen die Möglichkeit was zu unternehmen und ein Zeichen zu setzen für mehr und bessere nachhaltige Mobilität.“

Ganz konkret die Radwegesituation in der eigenen Gemeinde verbessern kann man auch mit der Stadtradeln App. Diese ist zum einen ein bequemer Weg, um die gefahrenen Strecken aufzuzeichnen. Darüber hinaus bietet die App auch noch die Funktion des RADar! Damit kann man Meldungen über Gefahrenstellen, fehlende Wegweisung oder Schlaglöcher direkt an die Gemeinde schicken.

Hier ist der Link zum Herunterladen der App für iOS und Android: https://www.stadtradeln.de/app/

Spaß mit Gleichgesinnten

Beim Stadtradeln 2019 geht es aber nicht nur um politische Signale oder stures Kilometersammeln. Es ist auch eine Gelegenheit, Gleichgesinnte kennenzulernen und ein paar nette Ausflüge zusammen zu machen. Oder auch um den inneren Schweinehund zu besiegen und endlich mal wieder auf’s Rad zu steigen.

Stadtradeln 2019 am Ammersee
Die Organisatoren Barbara Freier (rechts) und Herbert Thalhofer (mitte)

Wir haben in Schondorf mit Barbara Freier und Herbert Thalhofer zwei ausgesprochen rührige Organisatoren. In den letzten Jahren gab es immer eine Vielzahl von gemeinsamen Radausflügen. Da war für alle etwas dabei, nicht nur für die durchtrainierten Langstreckenfahrer. Beispielsweise ging es nach Feierabend ins Craftbräu nach Dießen, oder Samstags zu Cafe und Kuchen ins Bella Martha nach Grafrath (Stadtradeln ein voller Erfolg). So wird das sicher auch beim Stadtradeln 2019 wieder sein.

Mach mit, Du wirst sehen, dass es Spaß macht.

Stadtradeln 2019

30. Juni bis 20. Juli 2019
Anmeldung unter: http://www.stadtradeln.de/schondorf

Auftaktfahrt
30. Juni, 9:30 Uhr
Treffpunkt Parkplatz Mutterturm, Landsberg
Gemeinsame Fahrt nach Prittriching

Abschlussfahrt
20. Juli, 9:30 Uhr
Treffpunkt St. Leonhard Kapelle, Utting
Gemeinsame Fahrt nach Landsberg zum Ruethenfest

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.