Kochlust mit Wildkräutern

Die Schondorfer Bloggerin Renate Blaes hat vor kurzem ein neues Projekt gestartet. Zusammen mit der Wildkräuter-Spezialistin Karin Greiner hat sie das Kochlust-Blog (https://kochlust.renateblaes.de/) aus der Taufe gehoben. Bereits in der Vergangenheit hat Renate Blaes immer wieder originelle Rezepte in ihrem eigenen Blog (https://www.renateblaes.de/blog/blog-4/) vorgestellt. Die Sammlung ist inzwischen ziemlich umfangreich geworden. Deshalb wird sie ab jetzt im Kochlust-Blog zusammengefasst und erweitert.

Das Kochlust-Blog

Der Titel sagt schon ziemlich genau, worum es in dem Blog geht, nämlich um die Lust am Kochen (und natürlich auch am Essen). Das Ungewöhnliche an diesen Rezepten ist, dass sie viel von dem verwenden, was sonst oft unbeachtet vor unserer Haustüre wächst.

Karin Greiner Kochlust-Blog
Karin Greiner

Für dieses Projekt hat sich Renate Blaes mit Karin Greiner zusammengetan, einer ausgewiesenen Spezialistin für Wildkräuter und alles, was bei uns auf der Wiese oder im Wald wächst (https://www.pflanzenlust.de/).

Greiner beschreibt sich selbst als pflanzenverliebt, pflanzenbegeistert und pflanzenverrückt. Manche kennen sie vielleicht aus dem Radio. Auf BR1 gibt sie jeden Sonntag Tipps für Balkon-, Garten- und Zimmerpflanzen (https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/pflanzen/karin-greiner_ueberblick100.html).

Darüber hinaus hat Karin Greiner auch schon eine Reihe von Büchern über das Thema geschrieben. Das aktuelle hat sie im Verlag von Renate Blaes veröffentlicht. Ihre Wildkräuterrezepte kann man hier als gedruckte Ausgabe oder als auch eBook bestellen: https://shop.editionblaes.de/produkt/wildkraeuterrezepte/

Kochlust-Blog: Zucchinisalat mit Kapuzinerkresse
Zucchinisalat mit Kapuzinerkresse

Kokoseis mit Gundermann-Pesto

Ich finde die vorgestellten Rezepte sehr originell. Oft werden bekannte Standardgerichte mit Zutaten kombiniert, die man nicht erwarten würde. Beispielsweise mit Obst gefüllte Crêpes, die mit Wiesenlabkraut verfeinert sind. Eine gebratene Hähnchenleber wird, im Gegensatz zu den üblichen Geschmackserwartungen, mit Brombeeren serviert. Der Geschmack von Kokoseis bekommt sicher einen interessanten Kontrast, wenn man es mit einem Pesto aus dem Wiesenkraut Gundermann kombiniert.

Das Blog bietet auch Hilfe für alle, die beim Kräutersammeln vielleicht nicht so routiniert sind. Ein eigener Abschnitt zeigt die Kräuter und beschreibt, wo und wann sie wachsen, und wie man sie verwenden kann. Dadurch findet man hier nicht nur fertige Rezepte, sondern wird auch angeregt, einmal selber mit Wildkräutern zu experimentieren.

Hähnchenleber mit Brombeeren
Hähnchenleber mit Brombeeren

Appetitanregend präsentiert

Renate Blaes Kochlust-Blog
Renate Blaes

Alle Rezepte im Kochlust-Blog sind nicht nur detailliert beschrieben, sondern auch sehr schön bebildert. Da läuft einem schon beim Anschauen das Wasser im Mund zusammen. Das ist kein Wunder, denn Renate Blaes ist nicht nur Verlegerin, Lektorin und im Internet aktiv (Blogger-Portrait Renate Blaes), sondern außerdem auch noch eine begeisterte Photographin (https://foto.renateblaes.de/). Deshalb weiß sie, wie man die Zutaten und die fertigen Gerichte richtig ins Bild setzt.

Kochlust-Blog
https://kochlust.renateblaes.de/

Buch Wildkräuterrezepte
https://shop.editionblaes.de/produkt/wildkraeuterrezepte/

Kommentare

  1. Liebe Leo, ich danke dir herzlich für diesen liebevoll verfassten Beitrag!
    Was für eine wunderbare PR für unser neues Blog.
    Liebe Grüße
    Renate
    PS: Habe just vor wenigen Minuten ein neues Rezept veröffentlicht:
    gebratene Auberginen mit einer Panade aus Breitwegerichfrüchten. Köstlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.