Ammerseerenade: Journeys in Sound

Wahrscheinlich die bekannteste
Komposition von John Cage

Die Macher der Ammerseerenade haben ein äußerst abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Mit Klassik-meets-Wasweißich Konzerten kann ich selber zwar nichts anfangen, dafür freue ich mich z.B. armenische Musik in der Hl. Kreuz Kirche.
Am meisten gespannt bin ich aber nicht auf ein Konzert, sondern auf einen Film.

John Cage zum 100.

Anlässlich des 100. Geburtstages von John Cage drehte Oscar-Preisträger Allan Miller 2012 „Journeys in Sound“, ein Portrait des Komponisten, Klangerfinders und Performancekünstlers.
Im Film gibt es wohl seltene Archivaufnahmen von Cage, aus denen man mehr über seine Arbeitsweise erfährt. Außerdem kommen Weggefährten und Bewunderer zu Wort (z.B. Wolfgang Rihm), die erzählen wie Cage sie beeinflusst hat.
Die Vorführung findet am 3. Oktober um 17:00 Uhr statt, im „Veranstaltungszentrum Schondorf“ (Ich vermute, damit sind die Räume der Bosch-Akademie gemeint).
Anschließend gibt es noch ein Filmgespräch mit Co-Regisseur Paul Smaczny.

Trailer zum Film: http://youtu.be/k8gMr0RKad4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.