Mehr Parkplätze

Fahrradgarage in Herrsching Bei der Gemeinderatssitzung am 7. März stellte das Planungsbüro Treiber/Neudert die Pläne für eine Neugestaltung der Schondorfer Ortsmitte zwischen Bahnhof und Rathaus vor. Mir hat an den Ideen gut gefallen, dass bei der Planung ausnahmsweise einmal nicht der Autoverkehr im Vordergrund steht. Fußweg durch den Rathauspark Treiber/Neudert …

Wie geht’s dem Aal?

Der Aal, das ist der Spitzname für einen geplanten Gebäuderiegel im ehemaligen Prix-Gelände. Weil es kein gerader Riegel, sondern ein geschwungener Baukörper ist, haben ihn die Architekten VonMeierMohr in ihrer Planung den Aal genannt, und der Name hat sich inzwischen eingebürgert.  Über die Fortschritte bei der Bebauung des ehemaligen Prix-Gelöändes …

Das ungeliebte Denkmal bleibt

Der Bahnhof von Schondorf am Ammersee ist ein denkmalgeschütztes Ensemble. Es besteht aus dem Bahnhofsgebäude, der daran anschließenden Sommerwartehalle und dem etwas abgesetzten Güterschuppen. Letzteren hätte eine Mehrheit der Schondorfer gerne abgerissen. Daraus wird aber nichts, weil das Denkmalamt Widerspruch einlegt. Bürgerentscheid für Abriss  Was mit der Güterhalle am Bahnhof …

Wie familienfreundlich ist Schondorf?

In meinem Blog-Beitrag Bezahlbares Wohnen in Schondorf gibt es eine lebendige Diskussion darüber, wie viel bezahlbaren Wohnraum wir am Ort brauchen. Richtig ist, dass Wohnungen und Häuser in Schondorf teuer sind. Richtig ist sicher auch, dass wir eine ausgewogene Bevölkerungsstruktur möchten, und kein Millionärsghetto. Wir wollen verhindern, dass junge Menschen …

Bezahlbares Wohnen in Schondorf

Bleibt in Schondorf alles wie anno dazumal? Bei der Gemeinderatssitzung am 11. Februar stellte Architekt Helgo von Meier (www.vonmeiermohr.de) erste Entwürfe für die Bebauung des Prix-Geländes vor. Das ist das Areal zwischen Schule, Bahnlinie, Schul- und Ringstrasse. In diesem neuen Siedlungsgebiet mit dem schönen Namen ‚Campus‘ soll bezahlbarer Wohnraum entstehen. …

Der Bahnhof wird schöner

Willkommen in Schondorf Der Bahnhof von Schondorf mag denkmalgeschützt sein, eine Augenweide ist er nicht gerade. Die Wartehalle, die ankommende Besucher als erstes sehen, macht einen recht abgewirtschafteten Eindruck. Eine Visitenkarte für Schondorf ist das nicht. Das soll sich jetzt ändern. Initiative der Schulen Schüler der Wolfgang-Kubelka-Realschule und des Internats …